Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Länderabend Dänemark

25. Oktober um 19:00

Dänemark ist ein Land in Skandinavien mit sehr alter staatlicher Tradition. Lange war es das mächtigste Land in Nordeuropa. So gehörte Island bis 1944 zu Dänemark und Grönland und die Färöer-Inseln sind – obwohl weitgehend autonom – noch heute Teile der dänischen Krone.

Dänemark ist der nördlichste Nachbar Deutschlands. Beide Länder verbindet seit dem Mittelalter eine gemeinsame Geschichte – nicht immer ohne Konflikte. 1848 – 1851 und 1864 führte der „Deutsche Bund“ einen Krieg gegen Dänemark, der mit der Abtretung der Herzogtümer Schleswig, Holstein und Lauenburg durch Dänemark endete. Nach dem 1. Weltkrieg kam Nordschleswig durch eine Volksabstimmung wieder zu Dänemark. Im 2. Weltkrieg besetzten deutsche Truppen das neutrale nördliche Nachbarland – diese Wunden verheilten nur sehr langsam. Im Bundesland Schleswig-Holstein lebt eine dänische Minderheit, die im Landtag vertreten ist und für die die 5% Sperrklausel nicht gilt. Heute ist Dänemark Partner in der NATO und der EU – auch wenn die Bevölkerung mit knapper Mehrheit gegen den Vertrag von Maastricht stimmte.

Über Dänemark heute, seine aktuelle Politik, Gesellschaft und Kultur referiert zu Beginn des „Länderabends“ Dr. Andreas Meyer-Landrut, kgl. Dänischer Honorarkonsul. Danach hören wir ein Konzert mit Werken der dänischen Komponisten Carl Nielsen und Nils Gaede sowie von Ludwig van Beethoven, vorgetragen vom hochbegabten jungen russischen Pianisten Georgy Voylochnikov. Den Abend beschließt ein kleiner Empfang.

Der herzliche Dank des CH gilt – wie immer – der ausgezeichneten Zusammenarbeit mit der Bücherei der Ev. Erlöserkirchengemeinde und ihrer Leiterin, Frau Rosemarie Kimmerle.

U.A.w.g. bis zum 22.10.2019

Details

Datum:
25. Oktober
Zeit:
19:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Historischer Gemeindesaal der Erlöser-Kirchengemeinde, Kronprinzenstr. 31, 53173 Bonn