Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vortrag von Prof. Nicholas Vazsonyi, University of South Carolina: „Richard Wagner – Self-Marketing und die Entstehung einer Marke“

27. Juni um 19:00

Alle modernen Künstler müssen sich auf die eine oder andere Weise vermarkten. Wagners Bemühen, Werbung in eigener Sache zu betreiben, begann um 1840 in Paris und dauerte bis zum Ende seiner Karriere. Vor allem war er ein Opernkomponist, der behauptete, keine Opern mehr zu komponieren. In den 1850er Jahren schlug er eine neue Richtung ein und konzipierte Werke, die im Bruch mit der Tradition buchstäblich eine neue „Marke“ setzten. Das Produkt „Wagneroper“ war einzigartig und besitzt ein unverzüglich erkennbares Profil: in Musik, Handlung, Thema und Länge, reich an Bedeutung und Tiefgang und eine Komplexität an intellektueller und emotionaler Befriedigung, die für viele unwiderstehlich und faszinierend ist.

Prof. Vazsonyi wird die Methoden darstellen, mit denen Wagner sich zum Star machte und dafür alle verfügbaren Mittel der Eigenwerbung nutzte: Memoiren, Novellen, Zeitschriftenartikel, Zeitungsannoncen, Briefwechsel, die Inszenierung seiner Person in der Fotographie und im äußeren Auftritt und sogar seine Opern selbst. Prof. Vazsonyi wird zeigen, wie Wagner innerhalb des umkämpften Opernmarktes eine Nische für seine Werke schuf, die nach wie vor einzigartig ist.

Das CH dankt der Leiterin der Bücherei der Evangelischen Erlöser-Kirchengemeinde, Frau Rosemarie Kimmerle, dem Richard-Wagner-Verband und der ABK für die wiederum gute Zusammenarbeit.

Im Anschluss sind Sie zu einem Glas Wein eingeladen.

U.A.w.g. bis zum 19.06.2019

Details

Datum:
27. Juni
Zeit:
19:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Historischer Gemeindesaal der Erlöser-Kirchengemeinde, Kronprinzenstr. 31, 53173 Bonn