Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vortrag von Prof. Alfred Winter: „100 Jahre Salzburger Festspiele -50 Jahre alternative Szene“

11. April um 19:00

Geburtsstunde der Salzburger Festspiele war am 22. August 1920. Auf dem Domplatz wurde „Jedermann“ von Hugo von Hofmannsthal aufgeführt. Regie führte Max Reinhardt. Schon 1921 fanden neben dem „Jedermann“ Konzerte statt, 1922 wurden erstmals auch Opern – vier von Mozart – aufgeführt. Diese 3 Genres: Oper, Schauspiel und Konzerte bilden bis heute den Grundstock des Programms.

Die Salzburger Festspiele im Juli/August jeden Jahres sind die – neben Bayreuth – weltweit bedeutendsten Festspiele mit Spielstätten in der ganzen Stadt und der Region, wobei das große Festspielhaus und die Felsenreitschule von herausgehobener Bedeutung sind. Wenn auch Mozart und Richard Strauss als Komponisten im Programm eine besondere Rolle einnehmen, ist das gesamte internationale Repertoire in den 3 Disziplinen zu hören und zu sehen – aber auch das Zeitgenössische hat seinen Platz im Spielplan.

Salzburg ist aber nicht nur Ort der weltberühmten Festspiele, sondern die Stadt ist auch ein Fokus junger und kreativer Kunst verschiedener Sparten.

Um diesen Aktivitäten ein Forum zu geben, entstand 1969 – vor allem von Alfred Winter initiiert – die „Szene (der Jugend)“ in zeitlicher Nähe zu den Festspielen. Bei der „Szene“ trafen sich Musiker, Bildende Künstler, Literaten, Schauspieler und Tänzer aus vielen Ländern zu experimentellen Projekten, die sehr bald nicht nur in Salzburg Beachtung fanden. Heute ist die „Szene“ ein renommiertes Festival vor allem für den modernen Tanz.

Vielen Aktivitäten haben befruchtend auf die „großen“ Festspiele gewirkt – durch Übernahme von Ideen, Formaten und neuen Orten.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Colloquium Humanum mit der Arbeitsgemeinschaft für Bildung und Kultur Bonn und Umgebung (ABK) und dem Richard-Wagner-Verband Bonn.

U.A.w.g. bis zum 04.04.2019

Details

Datum:
11. April
Zeit:
19:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Maritim Hotel Bonn, Godesberger Allee (Zufahrt Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 1), 53175 Bonn